Danke! An alle Teilnehmer, die mit ihren tollen Fahrzeugen, aber auch mit Freude, Begeisterung und Sympathie den Besuchern der Veranstaltung ein eindrucksvolles, ja geradezu großartiges Automobilmuseum, noch dazu in voller Fahrt, präsentiert haben!

Danke! An alle Partner! Es hat einen guten Grund, warum wir nicht Sponsoren sagen, die zum Gelingen dieser Mega-Veranstaltung beigetragen haben.

Danke! An alle Behörden, Ämter und Magistrate, die eine derartige Veranstaltung mit so vielen nicht üblichen, aber umso eindrucksvolleren Programmpunkten partnerschaftlich möglich gemacht haben. Großer Dank ergeht natürlich auch an die Polizei vor Ort und entlang der Ringstraße!

Danke! An alle Gäste und Zuschauer, deren Applaus und Begeisterung die Freude und den Genuss der Teilnehmer noch weiter gesteigert haben sowie die Gastfreundschaft Wiens und seiner Bewohner, deren besondere Sympathie und Anerkennung ganz stark spürbar wurden, speziell auch auf der Ringstraße... Danke für die tollen positiven Emotionen!

Danke! An die Crew für umfangreiche Planungs- und Vorbereitungsarbeiten und für die Durchführung, fast durchgehend von Freitag am frühen Morgen bis spät hinein in die Nacht am Sonntag.

Hier bleibt alles wie es ist, zum Nachschauen, Revue passieren lassen, genießen und träumen, als Erinnerung an die vergangenen Vienna Classic Days! Bis zur nächsten Veranstaltung dauert es garnicht mehr so lange, wie es scheint. Mehr dazu finden Sie hier im kommenden Jahr mit vielen Traditionen, aber auch schon wieder ein paar neuen Ideen!

Auf vielfachen Wunsch unserer Rallye-Freunde bleiben die "Rallye-Rechner" und auch das "Fragen-Antworten-System" natürlich weiterhin aktiv.

Ihre Anmeldungen für die neue Saison nehmen wir gerne  entgegen!

Freitag, den 21. August 2015 von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr (mit Voranmeldung)

Nachtrag: für alle Teilnehmer vom Rallyeplaudern gibt es die Folien hier zum downloaden!

Speziell für Newcomer soll dieser Nachmittag sein! Das Thema: alles über Oldtimer-Rallyefahren! Roadbook lesen und umsetzen, der Einsatz der Uhren, was es auf der Strecke zu beachten gilt, Wertungen sowie Gespräche zwischen Fahrer und Beifahrer und noch viel mehr stehen hier am Programm!

Teilnehmen kann jeder, der sich mit dem Virus "Oldtimer-Faszination" infiziert hat und Lust hat, "Rallyes und Wertungen" zu fahren. Einzige Voraussetzung ist eine rechtzeitige Anmeldung. Auch Begeisterte, die nicht an den Vienna Classic Days teilnehmen sind uns gerne willkommen!

Mit über 200 selbst gefahrenen und etwa ebenso vielen selbst organisierten Veranstaltungen sammelt man Know-How, das wir hier weitergeben möchten! Aber: nicht als Lehrer oder "Oberg'scheiter", sondern als Basis, um die Freude an der Teilnahme, die Begeisterung eines wunderbaren Hobbys und die Pflege des "Virus Oldtimer" so anzugehen, dass es wirklich Freude und Spaß macht! Und seien wir ehrlich: letzten Endes machen diese Dinge doch viel mehr Spaß, als jeder Hundertstelsekunde nachzujagen.

Der besprochene Themenkatalog bezieht sich dabei keinesfalls nur auf die Vienna Classic Days, sondern geht auf die Vielfalt von Veranstaltungen im In- und Ausland sowie unterschiedliche Arten von Wertungsprüfungen und Sonderprüfungen ein.

  • Was ist Oldtimer-Rallye fahren?
  • Wie funktioniert das alles?
  • Was sind Sonderprüfungen und welche gibt es?
  • Wie rechnen? Wie können? Wie wissen? Wie gut sein, ja sogar gewinnen?
  • Technik und angewandte Methoden
  • Roadbooks richtig lesen und daraus planen und realisieren
  • Kommunikationskultur zwischen Fahrer und Beifahrer, Verteilung der Aufgaben, Freude haben

Viele Beispiele und Darstellungen werden wir gemeinsam "durchmachen", und im Kreise Gleichgesinnter gemeinsam erarbeiten. Natürlich ist aber auch genug Zeit da, um das eine individuelle Thema zu besprechen, gerne auch im Anschluss.

Als Teilnahmegebühr bitten wir um eine Spende von mindestens 10 Euro pro Person für den Verein e.motion, der mit seinen Pferdetherapien für viele schwerkranke Kinder ein "Lichtblick" ist.

Falls Sie vorhaben, an der Schulung teilzunehmen, so würden wir uns wünschen, wenn Sie es gemeinsam mit Ihrem Beifahrer tun. Die Schulung ist trotzdem keine "Paar-Therapie", auch wenn es manchmal so wirkt.