Danke! An alle Teilnehmer, die mit ihren tollen Fahrzeugen, aber auch mit Freude, Begeisterung und Sympathie den Besuchern der Veranstaltung ein eindrucksvolles, ja geradezu großartiges Automobilmuseum, noch dazu in voller Fahrt, präsentiert haben!

Danke! An alle Partner! Es hat einen guten Grund, warum wir nicht Sponsoren sagen, die zum Gelingen dieser Mega-Veranstaltung beigetragen haben.

Danke! An alle Behörden, Ämter und Magistrate, die eine derartige Veranstaltung mit so vielen nicht üblichen, aber umso eindrucksvolleren Programmpunkten partnerschaftlich möglich gemacht haben. Großer Dank ergeht natürlich auch an die Polizei vor Ort und entlang der Ringstraße!

Danke! An alle Gäste und Zuschauer, deren Applaus und Begeisterung die Freude und den Genuss der Teilnehmer noch weiter gesteigert haben sowie die Gastfreundschaft Wiens und seiner Bewohner, deren besondere Sympathie und Anerkennung ganz stark spürbar wurden, speziell auch auf der Ringstraße... Danke für die tollen positiven Emotionen!

Danke! An die Crew für umfangreiche Planungs- und Vorbereitungsarbeiten und für die Durchführung, fast durchgehend von Freitag am frühen Morgen bis spät hinein in die Nacht am Sonntag.

Hier bleibt alles wie es ist, zum Nachschauen, Revue passieren lassen, genießen und träumen, als Erinnerung an die vergangenen Vienna Classic Days! Bis zur nächsten Veranstaltung dauert es garnicht mehr so lange, wie es scheint. Mehr dazu finden Sie hier im kommenden Jahr mit vielen Traditionen, aber auch schon wieder ein paar neuen Ideen!

Auf vielfachen Wunsch unserer Rallye-Freunde bleiben die "Rallye-Rechner" und auch das "Fragen-Antworten-System" natürlich weiterhin aktiv.

Ihre Anmeldungen für die neue Saison nehmen wir gerne  entgegen!

Es war ein Wochenende, wie es schöner, erlebnisreicher und stimmungsvoller nicht sein konnte. Unsere Teilnehmer waren, genau wie das Wetter, strahlend und voller Freude!

Gerade die 13. Auflage der Vienna Classic Days (wir sind ja nicht abergläubisch) wurden so zum besonderen Erlebnis und zum vollen Erfolg! Die Stars und Promis sind ja traditionell unsere Teilnehmer mit ihren wunderbaren Fahrzeugen, die mit ihrem Enthusiasmus dieser Veranstaltung, die mittlerweile keinen internationalen Vergleich mehr scheuen muss, jenen ganz besonderen Charme verleihen.

Das traumhafte Wien mit gelebter Gastfreundschaft bildet den Rahmen für eine "Operette der Motorenklänge", deren Kulisse von den Prachtbauten der Wiener Innenstadt, über ihre lieblichen und verträumten Vorstädte bis in die Welt des "neuen Wohnens" reicht.

Spürbare Geschichte, Nostalgie und auch neuer Lifestyle in der Seestadt Aspern; noch ein allerletztes Mal lebte der Charme längst vergangener Tage auf der legendären Rennstrecke, auf der sich Niki Lauda, Jochen Rindt und Stirling Moss in unterschiedlichen Epochen ein "Stelldichein" der tollsten Autorennen gegeben haben.

                   

Das Herz der Vienna Classic Days war traditionell auch in diesem Jahr das Wiener Rathaus, mit Fahrerlager, Boxenstraße, sowie Start und Ziel und der beliebten ENI-VIP-Lounge.

                       

Die Gastfreundschaft von Wien prägen und leben auch unsere Partner, die bei den Etappenzielen und Zwischenstopps den Charme der Vienna Classic Days zusätzlich geprägt haben. Strahlende Gesichter in den Fahrzeugen, stimmungsvolle Erlebnisse und Eindrücke haben sich mit traumhaften Landschaften und eben jener Herzlichkeit und jener unvergleichbaren Gastfreundschaft immer wieder abgewechselt!

An dieser Stelle möchten wir ein großes "Danke!" an alle unsere Partner und Helfer sowie deren Teams aussprechen! Bitte widmet auch ein paar Blicke auf unsere DANKstelle... ohne diese Unterstützung wären die Vienna Classic Days in dieser Form nicht möglich gewesen!

"Autos weg vom Ring, damit Autos fahren können." Das klingt vielleicht seltsam, aber eben genau so haben wir alle gemeinsam ein wunderbares Rallyewochenende zelebriert. Der Höhepunkt war natürlich am Samstag die große Parade auf der gesperrten Wiener Ringstraße. Zwei eindrucksvolle Runden, begleitet vom Applaus von gut 40.000 Zuschauern entlang der Strecke! Wobei, Zuschauer stimmt ja in den meisten Fälle garnicht mehr. Es wurde ja nicht einfach nur zugeschaut, sondern applaudiert, gejubelt und gefeiert! Das pure Erlebnis, das jeden, der vielleicht auch nur ein paar "Tropfen Benzin" im Blut hat, von der guten alten Zeit träumen lässt!

100 Jahre Automobilgeschichte rollten da über den Ring und machten einmal mehr und eindrucksvoll Wien zur Oldtimerstadt!

                                                   

Beim abendlichen Ausklang im Wiener Prater gab es dann viel zu erzählen, als alle den Tag noch einmal kollektiv Revue passieren ließen.

Kann denn ein Rallyetag gemütlich beginnen? Ohja! Und wie er das kann! Der Heurige Bach-Hengl hat eingeladen, Frühstück in uriger Atmosphäre mitten in Grinzing. Der Chef des Hauses selbst begrüßte unsere Teilnehmer und kümmerte sich um deren Wohl. Das Buffet war vom Feinsten: süß, salzig, sauer mit frischem Gebäck und gutem Kaffee und köstlichem Schinken. Fast wären einige zu spät zum Start gekommen!

                 

Beim Rathaus ging es dann noch kurz in die ENI-VIP-Lounge, dann galt es, den ENI-Grand-Prix zu fahren bevor die Strecke weiter führte in die Wiener Altstadt und in die Freizeitoase Donaupark. Es war eine Idee mit einem Blick nach Chantilly und Van Dyck, das brauchen auch die Vienna Classic Days. Aus der Idee wurde ein Prototyp, und dieser wurde dann zum charmant-urigen, gemütlichen Programmteil perfektioniert. Liegestühle, Bier und Köstlichkeiten - spendiert vom Donauturm Wien - und noch viel mehr... das ist Stimmung pur, das ist Entspannung und nicht zuletzt: "Happy Time!"

                 

Auch wenn es sooo schön ist... leider gehen auch die Vienna Classic Days einmal zu Ende. Das große Finale fand wieder vor dem Wiener Rathaus statt. Die Stimmung bei unseren Teilnehmern und auch unseren vielen Gästen und Zuschauern wurde hier noch einmal richtig gesteigert. Auf der Bühne über 100 Pokale, vor der Bühne Walzer- und Boogie-Show samt Mitmach- und Übungsprogramm! Als dann zum Tanz gebeten wurde, ließen sich viele Paare nicht zweimal bitten und haben so für echte Wiener Walzerstimmung gesorgt!

Gewinner waren natürlich alle, Sieger gab es in Klassen- und Epochenwertungen. Den riesigen Pokal für den Gesamtsieg nahm schließlich das Team Huemer/Huemer mit ihrem Dino mit. Wir gratulieren!

Alle Sportfahrer kamen auch in den Genuss von noch mehr Rallye Feeling, gab es doch am Freitag Abend die Vienna Classic Night Trophy auf den einsamsten und romantischsten Wegen durchs Weinviertel.

Alle Newcomer sind hoffentlich auch auf ihre Kosten gekommen und haben viel Knowhow mitgenommen. Beim Rallyeplaudern wurden viele Tipps, Ratschläge und Grundsätze des Rallyesports in gemütlicher Runde erläutert, besprochen, erklärt und gemeinsam erarbeitet.

Und wie sieht die Zukunft aus?

Der Applaus, die Begeisterung des Publikums sowie die umfangreiche, sehr positive Berichterstattung in den Medien sind für uns natürlich jetzt schon der Animo, unverzüglich mit der Planung für die Vienna Classic Days 2016 zu beginnen. Wir fassen bereits wieder die zweite Augusthälfte ins Auge und sammeln Gedanken, Ideen und Vorschläge bevor wir uns der konkreten Planung für das nächste Jahr stellen: allem Aufwand, aller Mühe und allen Kosten zum Trotz, denn: Spaß und Freude hat es auch dem Veranstalterteam rund um Rudi Bromberger gemacht! Großes Ehrenwort!

Eine Bitte haben wir noch: viele Informationen findet ihr natürlich im Internet - ein Zeichen der heutigen Zeit, also schaut auf unsere "Hompätsch" unter www.viennaclassicdays.com und seid bitte auch so lieb und "liked" uns auch auf Facebook und "prostet" am Stammtisch... und "postet" auf diversen Plattformen. Wir danken euch!